Einfach mal so,  Nahrung

Sonntag – Mal sehen was er bringt

Seit einigen Tagen beschäftigt ich mich neben dem Tarot wieder mehr mit Runen. Letztere haben mit der Geschichte zu tun, an der ich gerade arbeite. Aber das nur am Rande. Die Kombination halte ich für gelungen, denn sie sagt, ein Kreativitätsschub steht an. Die kreative Arbeit kam die letzten Tage auch deutlich zu kurz, weil ich nun mal eine Menge Alltagskrempel übernehmen musste, um den sich sonst Viktor kümmert. Das soll kein Vorwurf sein, denn der Gute, macht immer seinen Teil und wir haben es immer so gehalten, dass einer dem anderen den Rücken freihält und dessen Teil mit übernimmt, wenn Termine anstehen.

Schön kalt ist es geworden und sofort nach dem Frühstück werden wir spazieren gehen. Es wird nur eine kurze Runde, denn danach möchte ich noch ein wenig arbeiten. Groß gekocht wird heute nicht, denn ich habe gestern ein Gemüsegulasch für heute vorgekocht, während ich den Rosenkohl, für den Sexy Rosenkohl mit Kartoffelmus, gepellt habe. Das ist zur Zeit unsere Lieblingsvariante. Dazu wird der Rosenkohl al dente gekocht. in einer Pfanne werden Würfelschinken oder Räuchertofu, eine feingehackte rote Zwiebel und 50 g Walnüsse (grob gehackt), angebraten und mit Pfeffer und Salz gewürzt. Zum Schluss kommen noch 2 Eßl. getrocknete Cranberries dazu. Ist der Rosenkohl gar, wird er mit ein wenig Kochwasser zu der Speck-Zwiebel-Nuss Mischung gegeben und durchgeschwenkt.

So, nun soll es aber endlich Frühstück geben und dann geht es nach draußen. Habt einen schönen Sonntag.

Mein Name ist Karin Braun, lebe in Kiel, arbeite als Autorin, Herausgeberin, Literatourbloggerin und Übersetzerin - also kurz: ich mach was mit Worten.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

%d Bloggern gefällt das: