Jahreskreis,  Magie

Litha – Sommersonnenwende

Am 21.6. ist bereits Litha, die Sommersonnenwende. Dann beginnen die Tag bereits wieder kürzer zu werden. Wie immer zu den Festtagen habe ich meinen Altar neu gestaltet. Das ist mir eine liebgewordene Gewohnheit geworden. Alle Steine werden gereinigt, die Federn ausgeschüttelt und in Holzkisten, in denen meine Karten wohnen, kommen neue Kräuterbündel.

Im Kasten für die Tarotkarten ist es ein kleines Sträußchen aus Rosmarin, Lorbeer und Eisenkraut geworden. Rosmarin für die Erinnerung, Lorbeer für den Erfolg und Eisenkraut für Schutz. An Litha selbst werde ich noch eine schamische Reise machen. Das habe ich sehr lange nicht und so langsam zieht es mich in die Anderswelt.

Meine heutige Tageskarte ist die 8 der Kelche. Loslassen, sich von dem Trennen, was nicht mehr trägt. Ja, das ist starkes Thema bei mir zur Zeit. Nicht nur durch den näherrückenden Umzug, sondern auch in anderen Bereichen gilt es einiges auszusortieren. Das werde ich die nächsten 6 Wochen bis Lughnasad angehen.

Karin Braun, Autorin, Herausgeberin, Literaturbloggerin - kurz, sie macht was mit Worten … und mit Fotos ... und mit Tarot.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.