Einfach mal so,  Lesestoff,  Philosophie,  Sollte dringend übersetzt werden,  Witchcraft

Kochen, Laubfegen und über Bücher freuen

Während ich zehn Portionen Bolognese a la veganista gekocht und einen Zitronenkuchen gebacken habe, war Viktor bei Freunden im Garten und hat Äpfel geholt. Ich freue mich so darüber. Wir haben schon einiges eingemacht, aber in diesen unsicheren Zeiten zählt sozusagen jeder Apfel. Vor allem esse ich sie sehr gerne. Jedenfalls haben wir dieses Jahr Äpfel in Massen bekommen und schon einige Gläser Kompott, Apfelmus und Chutney im Vorratsschrank.

Obiges Buch hatte ich mir als Raunachtslektüre gewünscht und auch bekommen. Der gute Viktor hatte einen großzügigen Tag, obwohl wir wirklich sparen müssen. Doch wir wollen mal nicht klagen. Bis jetzt sind wir noch immer zurecht gekommen … bis jetzt.

Bei all den Arbeiten, die heute zu erledigen waren, habe ich es doch noch geschafft ein wenig mit GIMP zu spielen. Macht ja immer wieder Spaß.

Nun werde ich mal den Feierabend einläuten und mich ein wenig ausruhen. Morgen steht noch das Großreinemachen plus Bettenüberziehen an und dann geht es los mit der raunächtelei.

Habt ein schönes Wochenende.

Karin Braun, Autorin, Herausgeberin, Literaturbloggerin - kurz, sie macht was mit Worten … und mit Fotos ... und mit Tarot.

2 Kommentare

  • Gudrun

    Meine Apfelquelle ist leider versiegt. Und in der Gartenanlage fallen sie von den Bäumen, weil sie keiner will. Traurig ist das. Aus den letzten Äpfeln, die ich aus dem Norden mitgeschleppt habe, hab ich gestern Apfelgelee gemacht. Die Schalen habe ich getrocknet, sie kommen in meinen Tee. Eigentlich wollte ich noch Apfelessig ansetzen, aber ich habe keine Gartenäpfel mehr. Unser Winzling von Apfelbaum hatte einen einzigen Apfel und den haben wir mit unserem Gartennachbarn geteilt. Ich weiß gar nicht, wie viele Jahre unser Apfelbaum und die Birne brauchen werden, um einen kleinen Ertrag zu haben.
    Karin, ich wünsche dir jetzt eine schöne, ruhige Zeit.
    Liebe Grüße

    • Kabra

      Wir haben hier oben eine Apfelschwemme. Von drei Seiten wurden wir bedacht und sind so froh darüber. Apfelgelee wäre auch noch eine feine Idee. Ich habe noch Minze. Das müsste doch gut zusammengehen. Dir auch eine schöne, ruhige und vor allem schmerzfreie Zeit.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert