Einfach mal so

Fertig

So, nun habe ich meine letzte Verpflichtung für dieses Jahr erledigt und es war ein schöner Abend. Zwar wenig Leute, aber es hat Spaß gemacht. Nun bin ich sozusagen frei … jedenfalls soweit es geht. Heute kam die Nachricht, dass am 17.11. das Holz kommt. Was einerseits eine große Erleichterung ist, andererseits schon wieder Panik vor der Plackerei auslöst. Doch das kriegen wir auch hin. Erst einmal bin ich froh, dass wir überhaupt Holz zu einem halbwegs akzeptablen Preis bekommen.

Das Foto habe ich heute Morgen auf der Einkaufsrunde gemacht. Ich bin gleich früh los, um es hinter mich zu bringen und der Himmel sah so schön aus.

Gerade habe ich noch Laub geharkt und einen sterbenden Schmetterling gefunden. Der arme Schatz, aber alles hat so seine Zeit und bei dem schönen Wetter heute, hat er sich einen schönen Tag zu sterben ausgesucht.

Ein wenig überrascht einen Schmetterling zu finden war ich doch, denn diesen Sommer waren auffallend wenig bei uns unterwegs. Nur den einen oder auch anderen Kohlweißling habe ich getroffen.

So, nun wird der Feierabend eingeläutet und ich werde es mir gemütlich machen. Morgen koche ich einen großen Topf vegane Bolognese und backe einen Zitronenkuchen.

Habt es fein!

Karin Braun, Autorin, Herausgeberin, Literaturbloggerin - kurz, sie macht was mit Worten … und mit Fotos ... und mit Tarot.

2 Kommentare

  • Gudrun

    Schön, dass du eine gute Veranstaltung hattest, liebe Karin. Solche Erlebnisse braucht man einfach, gerade jetzt. Das stille Kämmerlein kann auch manchmal erdrückend werden.
    Das Sterben im Herbst gehört zwar dazu, aber es macht mich immer traurig. Darum mag ich ihn nicht sehr, trotz der wunderschönen Farben, die er mitbringt. Schon als Kind war das so und es ist leider immer so geblieben. Vielleicht schaffe ich es mal noch, mich mit dem Herbst auszusöhnen.
    Schön, dass du Holz bekommst.
    Liebe Grüße

    • Kabra

      Ich mag den Herbst und das Gefühl, dass alles zur Ruhe kommt. Das Sterben ist ja nur ein Übergang zu neuem Leben. Seit ich mich dem Rhytmus der Jahreszeiten angepasst habe, also meinen Alltag, komme ich sehr viel besser damit klar.
      Alles Liebe dir

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert