Tageskarten

  • Einfach mal so,  Tageskarten

    Regen bringt Segen

    Endlich hat es geregnet. Als ich am Samstag Abend im Garten gegossen habe, wurde der Wasserdruck unserer Regenwasserauffangsanlage bereits deutlich schwächer. Gestern Abend und heute Nacht nun hat es geregnet und ich bin erleichtert. Es kann auch gerne noch ein wenig mehr sein.

    Mein Begleiter durch die neue Woche wird der Kranich sein. Die Karte stammt aus dem Keltischen Tierorakel von Stephanie & Philip Carr-Gomm und wurde von Will Worthington gemalt. Der Kranich steht für Ausdauer, Wiederstandskraft und geheimes Wissen. Also steht mir wohl eine interessante Woche bevor. Die wünsche ich euch auch.

  • Persönliches,  Tageskarten

    Neue Mitbewohner

    Ein Vorteil, einer Terrasse – neben vielen anderen – ist, dass die Leute einen Pflanzen schenken oder eben Ableger, die dann eingesetzte werden. Meine Freundin Valya hat mir diese beiden gebracht. Das Teil mit den roten Blüten ist wohl ein Heliocerus und das andere eine AloeVera. Ich hoffe sie fühlen sich wohl bei uns und gedeihen.

    Den Thaibasilikum hat mir Carmen, die Frau mit dem grünen Daumen, verehrt. Carmen bringt alles mögliche zum Blühen und Gedeihen. Eine Frau von der sich viel lernen lässt. Ich bin da nicht so begabt, habe aber immer mehr Lust, mich intensiver mit der Gärtnerei zu befassen. Vielleicht rührt daher auch meine intensivere Beschäftigung mit dem Keltischen Pflanzenorakel von Philip & Stephanie Carr-Gomm, illustriert von Will Worthington.

  • Tageskarten,  Wildwood Tarot,  Wochenausblick

    Ausblick auf die 19. Woche

    Heute Morgen hatte ich plötzlich die Idee, mal einen Ausblick auf die nächste Woche zu werfen. Tageskarten ziehe ich ja recht regelmäßig, doch nun wollte ich einmal etwas anderes probieren.

    Die Karte in der Mitte symbolisiert die Grundenergie, die für die die nächsten 7 Tage herrscht. Natürlich hat das keine allgemeine Gültigkeit, sondern ist subjektiv zu sehen. Die bezeichne ich mal mit 0.

    0 Die Sonne des Lebens: Ein Energieschub, Befreiung von Altlasten

    Montag: 12 The Mirror/Der Spiegel. Innenschau, das Anerkennen der eigenen dunklen Seiten. Kontakte zur Anderswelt. Der Reiher auf der Karte ist ein Führer in die untere Welt.

    Dienstag: Ritter der Pfeile/Falke: In die Beobachterperspektive gehen. Sich einen Überblick verschaffen und nicht in vorschnelles Handeln verfallen. Gefahr etwas elementares zu übersehen.

    Mittwoch: 3 Die grüne Frau, Fülle. Das Gefühl von Überfluss und Fruchtbarkeit. Sinn im Handeln erkennen.

    Donnerstag: König der Pfeile/Eisvogel, Zielgerichtes Handeln ist angesagt. Entscheidungen mit klarem Kopf treffen, nix auf die lange Bank schieben.

    Freitag: 10 der Pfeile/Einweisung, ein Ratschlag wird erteilt. Jemand mit Erfahrung hilft weiter und untertützt gegebenenfalls auch über einen längeren Zeitraum.

    Samstag: 7 Bogenschütze, sich aus dem Sicherheitsrahmen herauswagen. Der Intuition vertrauen.

    Sonntag: 9 der Kelche, Großzügigkeit. Nichts festhalten. Affirmation: Ich lebe in einem Universum der Fülle.

    Natürlich habe ich hier nur Stichworte gegeben. Die nächste Woche werde ich einmal jeden Tag mit der entsprechenden Karte meditieren.

    Habt eine schöne Woche.

  • Persönliches,  Tageskarten

    Es blühet

    Gerade explodieren die Farben förmlich und es zwitschert, summt und brummt, dass es eine Freude ist. Gestern hatten wir einen langen Spaziergang zu Freunden und haben den Weg genau so sehr genossen, wie das Zusammensein mit V & S.

    Meine heutige Tageskarte ist die 2 der Steine – Herausforderung. Der Morgen war bereits eine. Einen Kuchen für den erwarteten Besuch backen, anschließend den Brotteig in den Ofen schieben und nebenbei ungefähr zehn Portionen vegane Bolognese kochen. Danach Streit mit dem Gatten. Nun muss ich mich erholen. Morgen geht es weiter mit der Arbeit am Piratenbuch dem Anlegen von Notizen für eine weiteres Projekt.

    Ich wünsche allen ein schönes Wochenende.

  • Persönliches,  Tageskarten,  Wildwood Tarot

    Alltag und Spiritualität

    Das waren noch Zeiten, als eine anständige Hexe mit einem Besen, einigen Kräutern aus eigenem Anbau und einem Set Karten klarkam. Das ist nun schon lange vorbei. Der Besen wurde durch den Laptop ersetzt, die Kräuter stammen oft genug aus dem Biomarkt, die Karten sind geblieben. Manchmal sehne ich mich schon nach der guten alten Zeit zurück, aber eben nur manchmal, denn so ein Laptop ermöglicht schon so einiges. Zum Beispiel hier darüber zu schwaffeln, wie sich Spiritualität und Alltag manchmal leicht verbinden und an manchen Tagen doch von einander getrennt scheinen. Woran letzteres so richtig liegt, kann ich nicht einmal sagen.

    Allerdings sind die Zeiten des Unverbundensein, deutlich weniger geworden. Damit eine spirituelle Arbeit nicht zum Wellnessurlaub verkommt, etwas das man mal am Wochenende macht, ist es schon erforderlich sich täglich in die Verbindung zu begeben. Das ist sicher leichter, wenn man irgendwo im Wald lebt, ich allerdings lebe in der Stadt und habe es nicht ganz so leicht mal eben einen Baum zu umarmen oder in der Natur zu meditieren. Daher habe ich mir die Praxis der Tageskarten angewöhnt. Morgens, mit einer Tasse Kaffee, setze ich mich gemütlich hin und ziehe meine Tageskarte. Heute die 3 of Bows (klassisch: 3 der Stäbe) und meditiere ein wenig wenig darüber. Nach der Beltane-Meditation am Montag, wo es um das Durchschreiten und verbinden ging, ist diese Karte sehr vielversprechend. Eine neue Verbindung ist entstanden, zwei scheinbar unterschiedliche Elemente sind verschmolzen und der nächste Schritt kann getan werden. Wie der aussieht wird sich zeigen. Erst einmal beginne ich nun mit den Möglichkeiten zu spielen. In diesem Fall ist es ein Buchprojekt den Jahreskreis und die Raunächte betreffend. Das hatte ich letztes Jahr schon vor, aber mein damaliger Ansatz war nicht tragfähig.

    Nun werde ich also den zweiten Versuch starten. Gestern habe ich endlich den ersten Entwurf meiner Piratengeschichte für die nächste Anthologie geschrieben und bis ich mich an den Satz für diese machen kann, kann ich schon einmal Material sammeln und auch diesen Blog hier weiter ausbauen.

  • Tageskarten,  Wildwood Tarot

    Tageskarte 02.05.2022 – 5 The Ancestor/Die Ahnen

    Einige Karten im Wildwood Tarot haben andere Bezeichungen als im klassischen. Die 5 der großen Arkanen wird normalerweise „Der Hierophant oder Der Hohepriester“ genannt. Im Wildwood Tarot, steht dieses Mischwesen aus Mensch und Tier zwischen Winter und Frühling am Rande des Waldes. Sie weist den neuen Weg. Denn darum geht es. Der Entscheidung für einen eingeschlagenen Weg zu vertrauen, auch wenn der Pfad nicht klar zu erkennen ist. 5 The Ancestor ist verbunden mit Elen, der Göttin der Wege.