Einfach mal so,  Kreatives Schreiben

Wieder zu Hause … nicht nur ich

Nein, nicht nur ich bin wieder in Kiel gelandet, sondern auch mein ThinkPad, das ich vor einigen Jahren gebraucht gekauft habe, mit Dock und allem. Als dann die Lockdowns kamen und die Kinder Homescooling hatten, brauchten sie einen Laptop und ich habe ihnen das ThinkPad überlassen. Nun haben sie ein I-Pad und einen kleinen modernen, schicken schlanken Laptop und wollen dieses edle, praktische Teil nicht mehr. Dabei hängt der wenigstens nicht an Apple oder Google, sondern läßt sich wunderbar mit Linux betreiben. Viele der neueren Geräte, leider auch von Lenovo, lassen eine Linuxinstallation nicht mehr zu. Auf diesem guten Teil, hatten die Gören Windows 10, was ich schnell geändert habe. Nun läuft er mit LinuxMint 21 Mate und es geht. Einziger Nachteil war, dass der Akku nicht mehr hielt. Also habe ich den Händler meines Vertrauens angerufen und der hat umgehend einen besorgt. Die 50,00 € sind wohl investiert und ich war auch sehr überrascht über den Preis. Nachdem ich mich im Netz umgeschaut hatte, hatte ich mit irgendwas zwischen 75 € und 100 € gerechnet. Lohnt sich halt doch mal beim lokalen Händler nachzufragen.

Mein einziger Grund Windows auf irgendeinem Gerät zu haben war, das Papyrus Author nicht stabil unter Wine lief, das tut es zwar unter Mint21, ist aber (toi toi toi) nur noch kurz nötig, ich schaue mir gerade Manuskript an. Das ist nicht so komfortabel wie Papyrus, aber für meine Zwecke reicht es völlig aus. Noch behalte ich beide, aber wenn Manuskript sich weiter gut benimmt, dann werde ich mich auch von Papyrus und Wine verabschieden.

Während auf dem ThinkPad die Updates liefen, habe ich auf dem Tower ein wenig gegimpt. Das habe ich ja lange nicht.

Und sonst? Hier ist schon alles aufs Wochenende ausgerichtet. Es soll ja noch mal richtig warm werden. Ich wünsche euch allen ein schönes und erholsames WE.

Karin Braun, Autorin, Herausgeberin, Literaturbloggerin - kurz, sie macht was mit Worten … und mit Fotos ... und mit Tarot.

2 Kommentare

  • Gudrun

    Kaum zurück, wuselt sie wieder. Es ist auch gut so. 🙂
    Was Software betrifft, sollte man immer mal schauen, was es Neues gibt. Ich habe mich jetzt auch von einem Platzhirsch getrennt. Dessen Programme haben mich lange begleitet. Wir haben in der Druckerei damit gearbeitet, ich habe es unterrichtet. Aber dann wurden sie mir zu teuer und zu aufdringlich. Mit der Alternative bin ich sehr zufrieden, sehne mich nicht mehr zurück.
    Komm gut über das warme Wochenende.

    • Kabra

      Es ist wirklich gut, sich ab und an mal um zu tun, was an Software-Alternativen gibt.Mit Photoshop bin ich nie warm geworden, mit Gimp hingegen, wusste ich sofort was und wie. Dir auch ein schönes Wochenende. Alles Liebe

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.