Einfach mal so

Träumen

Ich wweiß nicht ob es an dem Buch (sie Seitenleiste) liegt, das ich gerade lese, aber zur Zeit träume ich extrem intensiv. Vor letzte Nacht habe ich von Birgit geträumt und dass sie mir einen riesigen Kater geschenkt hat. Gestern Nacht habe ich von einem Labor geträumt, in dem Wissenschaftler sich zu menschlichen Bomben umbauen und als ich aufwachte dachte ich, wäre ja vielleicht Stoff für ein Buch, doch bei näheren Hinsehen, schien mir die Geschichte die ich geträumt habe zuviele Löcher zu haben. Also, lassen wir das Thema weg. Was ich extrem merke ist, wie gut es ist, wenn ich wirklich ausschlafen kann und ein Traum nicht gewaltsam durch Weckerklingeln beendet wird.

Heute ist es trocken und so habe ich mal durch den Garten geguckt. Die relativ warmen Temperaturen zeigenWirkung. So einiges auf unserem kleinen Acker beginnt bereits zu sprießen.

Die Christrose ist natürlich völlig zurecht zu dieser Jahreszeit in Blüte und ich freue mich sehr an ihr. Aber ich habe sogar schon die ersten Tulpenansätze gesehen. Schaun wir mal, wie sich das entwickelt.

Ansonsten geht es hier so lala. Eine freudige Überraschung war ein Anruf aus Japan. Unser Freund Hideo hat sich gemeldet, leider wird er uns wohl auch dies Jahr nicht besuchen können, aber er hat versprochen, dass er an einem Deutschlandbesuch arbeitet. Viktor und ich würden ihn ja gerne besuchen, da wir aber arm sind und Viktor Krampfadern hat, also keinen langen Flug machen sollte, wird da wohl nicht von.

Meine Wanderschuhe sind nun eingelaufen und so wie das Wetter beständiger ist, wird es auf Tour gehen.

Karin Braun, Autorin, Herausgeberin, Literaturbloggerin - kurz, sie macht was mit Worten … und mit Fotos ... und mit Tarot.

4 Kommentare

  • Gudrun

    Fein, dass du deine Wanderschuhe gut einlaufen konntest. Da kannst du ja nun viel besser unterwegs sein. Ich denke, Schuh sind da besonders wichtig.
    Meine Reise steht bald an. Wenn meine Tochter mir nicht geholfen hätte, wäre sie für mich nicht möglich gewesen. So will ich ihr helfen, wenn ich da bin, sie ein bisschen entlasten.
    Die Christrose blüht ja schön. Unsere im Garten habe ich schon lange nicht mehr gesehen, weil ich nicht dort war.
    Liebe Grüße

    • Kabra

      Die Wanderschuhe sind ja eher für weite Strecken gedacht und dafür musste ich sie gut einlaufen. Das ist nun geschehen und wir planen bereits Wanderungen für 2023. Das wird bestimmt fein. Eine kurze Wanderung so drei Stunden, wird demnächst durchs Meimersdorfer Moor gehen, aber erst wenn es trocken ist. Hier regnet es sich gerade ein.
      Ich bin schon so gespannt was du von deiner Reise berichten wirst. Alles Liebe

  • Melusine

    Menschen als Bomben zu benutzen ist nichts Neues. Im militärischen Komplex (und wie man auch in vielen Hollywood Filmen zu sehen bekommt) geht es doch zumeist um die Erschaffung des „perfekten Soldaten“ und den Machthabern ist es gleich wie viel Menschen auf dem Weg dahin draufgehen. Krank ist das! Aber genug davon.

    Einer meiner Prioritäten ist das Ausschlafen, da ich früher, als ich noch arbeiten ging, wenig dazu gekommen war. Einen Wecker im Schlafzimmer gibt es bei mir nicht mehr und Termine lege ich – wenn möglich! – auf später am Tag.

    WOW! Bei Euch beginnt die Natur schon wieder in Richtung Frühling zu gehen. Hier in Thüringen sieht man nichts davon. Schließlich ist es erst Januar. Im hundertjährigen Kalender findet man allerdings schon das derzeitige Wetter wieder, mit Regen und wärmeren Temperaturen. Aber kälter wird es sicherlich trotz alledem noch einmal werden.

    Liebe Grüße und hab‘ noch einen schönen Tag.
    Rosi

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert