Einfach mal so

Stadtfein

In Hamburg fahre ich Fahrstuhl. Tja, tut bei meiner Kieler Wohnung ja auch nicht wirklich not. Hier jedenfalls, geht es nobel zu und so kann ich mal ein aktuelles Foto schicken. Wir haben uns hier gut eingerichtet. Und verbringen Qualitätszeit mit Melli. Jenni geht es so einigermaßen, doch bis Montag muss sie in jeden Fall noch in der Klinik bleiben.

Ich bleibe denn noch ein wenig und verbringe Qualitätszeit mit meinem Kind, meiner Enkeltochter und meiner Enkelschlange Carlos. Dem habe ich gerade frisches Wasser gegeben und mich gefreut, dass er sich mal sehen lassen hat.

Gleich geht es ins Jussi’s wo ich mich mit meiner Mitherausgeberin und Freundin Gabriele treffe. Ich führe also für einige Tage ein reges Großstadtleben, bis ich mich wieder nach Hause begebe und an den Schreibtisch.

Karin Braun, Autorin, Herausgeberin, Literaturbloggerin - kurz, sie macht was mit Worten … und mit Fotos ... und mit Tarot.

2 Kommentare

  • Gudrun

    Schmuck siehst du aus. So kannst du dich sehen lassen. 🙂
    Ich finde es toll, dass du dich gut eingelebt hast und die neue Umgebung mit den Enkeln auch geniest. Deiner Tochter wünsche ich gute Besserung.
    Viel Spaß beim Treffen mit Gabriele.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.