Craftwork,  Einfach mal so

Pläne und was daraus wird

Bevor ich mich das zweite Mal in das Abenteuer 6-Wochen Raunächte aufgemacht habe, habe ich Pläne geschmiedet. Was ich an Altlasten auflösen und wie ich es angehen wollte, welche Bücher ich zur Begleitung bräuchte und welche Themen ich gerne vertiefen möchte. Alles hehre Vorhaben, aber wie so oft kam einiges anders. Das Auflösen der Altlasten ist in Gang gesetzt, ich bin noch nicht ganz durch, aber einen großen Schritt weiter und zuversichtlich, dass ich den Rest auch noch schaffe. Allerdings bin ich es ganz anders angegangen, als ich vorhatte. Die Themen die ich vertiefen wollte, waren auf einmal nicht mehr so wichtig, dafür zog es mich in eine Richtung, um die ich mich 45 Jahre gedrückt habe. Die Astrologie. Nicht dass es mich nicht interessierte, nur hat es mit Zahlen zu tun und die verwirren mich nun mal und doch, seit einiger Zeit schleiche ich um das Thema herum und nun hat es mich. Die Karte auf dem Foto stammt aus dem Göttinnenzyklus von Cambra Skade und Ulla Jannascheck, ein Deck das ich schon lange habe und dessen Bilder mich sehr anziehen. Intensiv damit gearbeitet hat ich nie. Doch nun werde ich das wohl tun, denn es ist ein astrologisches Set. In dem die Planten für Göttinnen stehen, die Sternzeichen Künsten zugeordnet und die Häuser als Wirkstätten dargestellt sind. Also eine etwas andere Herangehensweise, als die übliche.

Auch der Kalender für 2023 ist ein astrologischer. We’Moon von Mother Tongue, ist ein Projekt von Frauen aus aller Welt, die ihre Bilder, Texte und ihr Wissen einbringen. Ich habe diesen Kalender über viele Jahre als Begleiter gehabt, bis ich letztes Jahr beschloss, dass ich ja eigentlich keinen Kalender brauche, da ich ja in meiner Tutanota App einen guten habe. Nun, auch wenn Tutanota toll ist und die App sowohl für E-Mail, als auch als Adressbuch und Kalender wunderbar funktioniert, möchte ich doch analoger werden und der We’Moon orientiert sich eben auch am achtspeichigen Rad, dem Jahreskreis, dem auch ich folge. Was bedeutet, die Feste sind sowohl lunar als auch kalendarisch angegeben und die Mondphasen auch. Ich freue mich, dass ich ihn wieder habe. Es ist Viktors Geburtstagsgeschenk an mich, allerdings weiß er noch nichts davon, es soll eine Überraschung sein.

Karin Braun, Autorin, Herausgeberin, Literaturbloggerin - kurz, sie macht was mit Worten … und mit Fotos ... und mit Tarot.

3 Kommentare

  • Melusine

    Ja, man macht Pläne. Kenne ich gut und dann…… kommt oft alles ganz anders, weil sich die Umstände geändert haben, auch vielleicht das Denken und Fühlen.

    Ahhhhh, die Astrologie. Wie eigenartig. Das ist auch für mich ein Thema, wo ich bisher immer dachte……..später, weil auch ich mit Zahlen nicht so gut kann. Allerdings bereue ich das immerwährende Verschieben. Nur hätte ich gerne hier einen „Lehrer“, so zu sagen. Aber der/die war mir auch bei anderen Themen nicht vergönnt. Also,……lerne ich selbst (autodidaktisch).

    Oh! Das Deck von Cambra, ja, das ist wirklich sehr schön. Ich habe bisher nur wenig damit gearbeitet. Vielleicht auch für mich ein Weg zur Astrologie. Mal schauen…..
    Rosi

    • Kabra

      Ja, die Orangenschalen. Ich trockne sie auch immer auf dem Ofen. Wir haben ja nur Ofenheizung und macnhmal ist das schon nicht nur schön. Als wir im letzten Januar beide krank waren, war es die Hölle, weil so schwach und das Holz und Kohlenschleppen so anstrengend. Im Schlafzimmer ist es schon so kühl, dass ich bei Lesen Pulswärmer anhabe.
      Das Deck von Cambra & Ulla habe ich schon lange, habe mich aber nur an den Bildern gefreut, so langsam macht es mir Spaß tiefer einzutauchen. Hab es fein und nicht zu kalt.

  • Melusine

    Danke Dir.
    Ja, mit der Schlepperei, das verstehe ich schon, daß einem das schwerfällt, besonders noch, wenn man angeschlagen ist. Kann ich gut nachvollziehen.
    Wir müssen halt die Gasflaschen holen und recht umsichtig sein. Ich hab‘ da auch immer ein bisschen Bammel davor (das Ding anzuwerfen), aber es muss halt im Augenblick so gehen.
    Bis jetzt waren’s 18 Grad hier. Habe gerade den Heizer angemacht. Ahhhh…. endlich warm.
    Gruß Rosi

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert