Einfach mal so,  Nahrung

Hefeteigtag

Heute ist der Tag des Hefeteiges. Nicht offiziell, aber bei uns. Eben haben ich einen Ciabatta-Teig gemacht, für unser täglich Brot und einen süßen Hefeteig für die Dampfnudeln heute abend. Außerdem habe ich einen süßen Brotaufstrich geschreddert. Cashew-Paranuss-Orange. Ich bin gespannt. Er riecht sehr lecker und wenn er auch nach dem durchziehen so schmeckt, kommt er auf die Rezeptliste.

Die letzten Tage war ich wieder einmal sehr genervt. Das Amt der Ämter hatte wieder einmal interessante Ideen, die sogar nichts mit dem richtigen Leben zu tun haben. Aber warum das Vorschriftgewirr durch reales Leben in diesem unserem Lande ins Schwanken bringen? Wenn es eines gibt, was ich wirklich bereue, denn, dass es mir nicht möglich ist meinen Lebensunterhalt selbst zu verdienen. Der Traum war und ist ja immer noch, dass ich bis zur Rente soviel zu verdiene, dass ich mit meiner mageren Rente und dem Zuverdienst auskomme, ohne auf Grundsicherung angewiesen zu sein. Sieht gerade nicht so aus. But a girl can still dream, can’t she?

Karin Braun, Autorin, Herausgeberin, Literaturbloggerin - kurz, sie macht was mit Worten … und mit Fotos ... und mit Tarot.

2 Kommentare

  • Gudrun

    Diesen Traum habe ich auch immer noch, den Traum von einer Gemeinschaft, die sich hilft und die versucht, sich selbst ernähren zu können. Nein, um Wohlstand geht es mir nicht, um das Auskommen ohne ständige Demütigungen schon. Bei uns wurde ein Dorf der Braunkohle abgetrotzt. Pödelwitz heißt es und sie arbeiten jetzt an einem neuen Dorfkonzept. Interessant, aber leider nicht mehr für mich.
    So und jetzt mache ich mich wieder über meine Strickhandschuhe her. Irgendwie ist es ja auch eine Art selbstversorgung.
    Liebe Grüße an uch im Norden.

    • Kabra

      Ja, wir bauen auch daran und auch wenn es nicht immer so aussieht. Solche Gemeinschaften entstehen an ganz vielen Ecken und der Gedanke daran ist bei vielen präsent. Das ist gut. Rupert Sheldrakes morphogenetischen Felder fallen mir da ein. Alles Liebe

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert