Roman

Absinth von Michael Kleinherne

Marius und Maria sind seit fünf Jahren ein Paar. Die meiste Zeit lebten sie recht harmonisch miteinander. Kinder haben sie nicht, dafür einen Hund. Während ihres Toskana Urlaubs bemerkt Marius, dass sich Maria von ihm entfernt, dass sie ungeduldiger mit ihm ist. Auch nach ihrer Rückkehr geht sie mehr und mehr ihre eigenen Wege. Als sich dann noch in Marias Familie ein tragischer Vorfall ereignet, verschlimmert sich die Lage weiter. Marius ist hilflos und versucht für Maria da zu sein, doch sie entfernt sich mehr und mehr.

Michael Kleinherne lässt Marius die Geschichte seiner Beziehung zu Maria im Präsenz und in der Rückblende erzählen. Soweit also die Geschichte, die eine durchaus spannende hätte sein können, wären die Charaktere nicht so schwach gezeichnet und die Dialoge nicht so hölzern.

Der Autor: Michael Kleinherne, Jahgang 1964, freier Autor, Journalist und Dzent für Kreatives Schreiben in Bayern.

Karin Braun, Autorin, Herausgeberin, Literaturbloggerin - kurz, sie macht was mit Worten … und mit Fotos ... und mit Tarot.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert