Einfach mal so

Abendspaziergang

Das ich zur Zeit von Alpträumen geplagt bin, habe ich ja bereits geschrieben. Des weiteren schlafe ich nur schwer ein. Ich kriege meinen Kopf einfach nicht zur Ruhe. Daher habe ich gestern, nach dem Abendessen einen Spaziergang um die Hörn gemacht. Es war sehr schön, allerdings hat es nur bedingt geholfen. Einschlafen war nach wie vor schwer, aber wenigstens hatte ich diese eine Nacht keine Alpträume. Es ist ja nicht nur für mich belastend, wenn ich schreiend aufwache, kommt ja auch Viktor nicht zur Ruhe. Natürlich ist er sehr verständnisvoll und so, aber er braucht halt auch seinen Schlaf. Getrennt schlafen kommt aber selbst nach achtzehn Jahren nicht für uns in Frage.

Wir waren sind so gegen 18:30 los und da war es noch gut hell, wurde dann aber schnell dunkler. Entzückt hat mich übrigens eine Leuchtreklame, die ich leider nicht fotografiert habe.

Winter is coming!

Energie sparen jetzt!

Da dachte ich so, man hätte ja schon mal damit anfangen können, die Energie für die Leuchtreklame zu sparen. Aber da ist wohl niemand drauf gekommen.

Karin Braun, Autorin, Herausgeberin, Literaturbloggerin - kurz, sie macht was mit Worten … und mit Fotos ... und mit Tarot.

2 Kommentare

  • Gudrun

    Deine Fotos in der blauen Stunde gefallen mir sehr. Ich glaube, irgendwann muss ich mich doch mal zu einem Hafen begeben, wenn ich wieder im Norden bin.
    Den Kopf zur Ruhe zu bringen ist aber auch schwer gerade. Es hämmern da schon einige Probleme ständig auf uns herein. Bei mit ist es, dass ich mit meiner Krankheit und den daraud resultierenden Folgen fertig werden muss und darüber hinaus beschäftigt mich halt noch so vieles, was gerade um uns herum passiert. Das wird bei dir nicht anders sein. Ich wünsche dir sehr, dass du zur Ruhe kommst.
    Liebe Grüße in den Norden.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert