Jahreskreis,  Persönliches

Nochmal Beltane

Gestern gab es endlich wieder Tea with Druids mit Philip Carr-Gomm. Kurz vor Jul hatte er sich eigentlich verabschiedet, doch nun zum Glück entschieden doch weiter zu machen. Ich muss gestehen, dass ich diese montaglichen Tea Sessions vermisst habe. Jeweils Montags Abends 20:00 UK-Time (also 21:00 Uhr hier) spricht Philip zu aktuellen spirituellen Themen aus der Sicht der Druiden. Der Vorrede folgt eine kleine Meditation. Insgesamt dauern die Sessions eine knappe halbe Stunde. Das gestrige Thema war Beltane.

Karte aus Das Keltischen Tierorakel

Wenn es um Beltane geht, ist der offensichtlichste Aspekt: Das weibliche und männliche Prinzip begegnen sich, verschmelzen. Doch es geht im Grunde weiter. Philip Carr-Gomm wies gestern auf die Praxis im OBOD (Order of Bards, Ovates & Druids) hin, zwei Feuer zu entzünden, zwischen denen die Ritualteilnehmer hindurchgehen und sich dem Kreis anschließen. Er beschrieb die Feuer als eine Art Gateway, einen Durchgang. Beltane ist heidnisch gesehen Sommerbeginn, es zieht nach Außen, wir sind auf der Suche nach Verbindungen und durch den Gang zwischen den Feuern hindurch, symbolisieren wir das Verschmelzen verschiedener Energien. Während wir auf auf der nördlichen Halbkugel Beltane feiern, feiern die Menschen der südlichen Hemisphäre Samhain. Auch ein Durchgang. Allerdings ein nach Innen gehen, denn der Winter beginnt.

aus dem Druidcraft Tarot

Während des Gesprächs fiel mir ein, dass ich in letzter Zeit immer wieder die 2 der Stäbe gezogen habe. Die ich sehr passend fand, da ich mich noch mehr als sonst zwischen zwei Polen hin und her gerissen fühle. Es gibt zwei Elemente enorm wichtige Elemente ich meinem Leben. Das eine ist die Spiritualität und das andere das Schreiben. Intensiv in beide einzutauchen kostet sehr viel Zeit und Energie und immer wenn ich auf das eine Zeit verwende, habe ich das Gefühl, dass andere zu vernachlässigen. Also habe ich gesterne eine Meditation gemacht und bin darin zwischen die Feuer hindurch gegangen, um eine Verschmelzung zu bewerkstelligen. Ich hoffe es ist mir gelungen. Jedenfalls habe ich ein Gefühl von mehr Ganzheit.

Karin Braun, Autorin, Herausgeberin, Literaturbloggerin - kurz, sie macht was mit Worten … und mit Fotos ... und mit Tarot.

5 Kommentare

Schreibe einen Kommentar zu Karin Braun Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert